Kreisliga A: SC Alt.-Ersdorf – FV Salia Sechtem, 0:0 (0:0), Meckenheim

Der SC Alt.-Ersdorf ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen den FV Salia Sechtem hinausgekommen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten des SC Alt.-Ersdorf gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der SC Alt.-Ersdorf der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Auf fremdem Platz hatte sich der SC Alt.-Ersdorf im Hinspiel einen 2:0-Sieg bei FV Salia Sechtem gesichert.
Ein frühes Ende hatte das Spiel für Stefan Schön von SC Alt.-Ersdorf, der in der vierten Minute vom Platz musste und von Phillip Menzel ersetzt wurde. Nach den ersten 45 Minuten ging es für die Elf von Patrick Pöschmann und den FV Salia Sechtem ohne Torerfolg in die Kabinen. Bei FV Salia Sechtem kam zu Beginn der zweiten Hälfte Leon Nahuel D`Ambrosio für Lukas Schubert in die Partie. In Durchgang zwei lief Erkan Alibajro anstelle von Chakir Bouhlal für den SC Alt.-Ersdorf auf. Schließlich pfiff Benno Zybulski das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.
Der SC Alt.-Ersdorf bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zehn. Sechs Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen haben die Gastgeber derzeit auf dem Konto. Der SC Alt.-Ersdorf erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.
Große Sorgen wird sich Carsten Rodacker um die Defensive machen. Schon 44 Gegentore kassierte der FV Salia Sechtem. Mehr als 3 pro Spiel – definitiv zu viel. Mit 16 Punkten auf der Habenseite stehen die Gäste derzeit auf dem zwölften Rang. Fünf Siege, ein Remis und zehn Niederlagen hat der FV Salia Sechtem momentan auf dem Konto. Der FV Salia Sechtem taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.
Am kommenden Sonntag trifft der SC Alt.-Ersdorf auf die VTA Bonn, der FV Salia Sechtem spielt am selben Tag gegen den SC Volmershoven-Heidgen.