Kreisliga A: VTA Bonn – SC Alt.-Ersdorf, 0:3 (0:1), Bonn

Mit einem 3:0-Erfolg im Gepäck ging es für den SC Alt.-Ersdorf vom Auswärtsmatch bei der VTA Bonn in Richtung Heimat. Pflichtgemäß strich der SC Alt.-Ersdorf gegen die VTA Bonn drei Zähler ein. Das Hinspiel hatte der SC Alt.-Ersdorf deutlich mit 4:1 für sich entschieden.
Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Dugaxhin Mulaj das 1:0 zugunsten des Gasts (41.). Anstelle von Klaus Julius Lehnhoff war nach Wiederbeginn Chakir Bouhlal für das Team von Trainer Patrick Pöschmann im Spiel. Zum Abpfiff der ersten Halbzeit hatte der SC Alt.-Ersdorf einen knappen Vorsprung herausgespielt. Sebastian Flachmeier schoss die Kugel zum 2:0 für den SC Alt.-Ersdorf über die Linie (47.). Mario Leon Steiner vollendete zum dritten Tagestreffer in der 70. Spielminute. Mit dem Schlusspfiff durch den Referee stand der Auswärtsdreier für den SC Alt.-Ersdorf. Die VTA Bonn wurde mit 3:0 besiegt.
Die VTA Bonn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als dreieinhalb Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den SC Alt.-Ersdorf weiter im Abstiegssog. Die Ausbeute der Offensive ist bei der VTA Bonn verbesserungswürdig, was man an den erst 22 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. In dieser Saison sammelte die VTA Bonn bisher drei Siege und kassierte 15 Niederlagen. Nach dem fünften Fehlschlag am Stück ist die VTA Bonn weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den SC Alt.-Ersdorf war am Ende kein Kraut gewachsen.
Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo der SC Alt.-Ersdorf nun auf dem achten Platz steht. Sieben Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen hat der SC Alt.-Ersdorf derzeit auf dem Konto. Der SC Alt.-Ersdorf erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.
Nächster Prüfstein für die VTA Bonn ist der SC Volmershoven-Heidgen (Sonntag, 15:30 Uhr). Der SC Alt.-Ersdorf misst sich am selben Tag mit TuS Pützchen (17:00 Uhr).