SC Altendorf/Ersdorf – VTA Bonn 5:1 (2:0)

Wie schon letzten Sonntag in Hersel drückte die Mannschaft gegen VTA von Beginn an mächtig auf die Tube und erspielte sich einige gute Chancen. Dass Trainer Patrick Pöschmann Rüdiger „Rüdi“ Frings aus der ihm ungeliebten Verteidigerposition erlöste und als Mittelstürmer brachte, wurde durch Rüdis 1:0 in der25. Min. belohnt. Sechs Minuten vor der Halbzeitpause bediente Rüdi uneigennützig den mitgelaufenen Andre´ Eckweiler, der den Ball unbedrängt zum 2:0 über die Linie drücken konnte. Das 3:0 in der 60. Min. machte Rüdi dann wieder selbst. Kurz darauf verließ Rüdi unter großem Applaus den Platz. Für ihn kam Cedric Hoffstadt. Auch hier hatte der Trainer ein glückliches Händchen bewiesen; denn Cedric markierte nur wenige Minuten später das 4:0 . Mit einem – zugegeben – knallharten Strahl unter die Latte verkürzte VTA auf 4:1. Doch quasi im Gegenzug machte Jule Lehnhoff in der 82. Min. den Sack zu.

Der SCA holte sich dank einer starken Mannschaftsleistung den 2. Sieg nacheinander.

Glückwunsch. Weiter so.

Die Zweite verlor am Freitag Abend ihr Heimspiel gegen VfL Rheinbach II trotz einer 3:1 Halbzeitführung noch mit 3:5

Tore für den SC A : Keven Deuster 14., 31. Min. und Marvin Hecker 40. Min.