Einladung zur Mitgliederversammlung

Sehr geehrte Vereinsmitglieder

Gemäß § 10 der Satzung lade ich Sie zur Generalversammlung am Donnerstag, den 09.05.2019, um 19:00 Uhr ein.
Versammlungsort: Sportlerheim, Pater-Müller-Straße, in Ersdorf

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Wahl eines Protokollführers und der Stimmzähler
  3. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
  4. Geschäftsbericht der Abteilungen und des Vorstands
  5. Jahresbericht des Kassierers
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Anträge
  9. Beschlussfassung über gestellte Anträge
  10. Verschiedenes

Mit sportlichem Gruß
Andreas Gurk

Siegesserie reißt gegen FC Rot-Weiß Lessenich e.V. 1951

SC Altendorf-Ersdorf 3 : 6 FC Rot-Weiß Lessenich e.V. 1951

In einem chancenreichen Duell mussten sich unsere Jungs unter der Leitung des frisch gebackenen Papas Patrick Pöschmann mit 3:6 geschlagen geben.
Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Wenn man die Oberhand über Lessenich behält, würde man an ihnen in der Tabelle erstmalig vorbeiziehen, andererseits könne Lessenich mit einem Sieg Luft zwischen sich und den Gastgebern schaffen.
Die Jungs aus dem Eifelstadion kamen nicht gut ins Spiel und agierten in der ersten Halbzeit weitestgehendst mit langen Bällen und vielen Abspielfehlern. Lessenich machte es zugegebener weise taktisch hervorragend und wir kamen durch das Spielsystem der Gästemannschaft, unter der Leitung von Tristan Damshäuser, nicht zu unserem gewohnten aggressiven Pressing .
In der 35. Spielminute konnte Rahrow mit einem schönen Distanzschuss die Gästeführung erzielen.
Kurz vor Pausenpfiff (41. Spielminute) konnte ein Ballverlust in ein weiteres Tor für die Lessenicher umgemünzt werden. Häck zog aus gut 20 Metern drauf und versenkte den Ball unhaltbar für unseren Schlussmann Gurk in das heimische Gehäuse.
Mit einem 0:2 Rückstand ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Jungs ein anderes Gesicht und starteten mit viel Elan. In der 48. Spielminute brachte Flachmeier eine Flanke von links die Grinki beim Klärungsversuch unglücklicherweise über den Schlappen rutschte und ins eigene Tor buchssierte.
In der 58. Spielminute konnte Grottker einen der vielen gefahrenen Konter der Gäste zum erneuten 2 Tore Rückstand abschließen.
In der 66. Spielminute war es erneut Grottker der zur 1:4 Vorentscheidung einnetzen konnte.
Eine Minute später überlupfte Hack die Abwehr und schickte Usner auf rechts auf die Reise, der mit einem Flachpass in den Rückraum legte, wo Seibold zum 2:4 Anschluss einschieben konnte.
Der Jubel wehrte nicht lange, als Stephan das kurze Strohfeuer unsere Jungs mit dem 2:5 im Keim ersticken lies.
In der 81. Spielminute setzte sich Weikum auf links durch flankte flach rein, wo es erneut ein Lessenicher in Person von Grottker war, der unglücklicherweise zum 3:5 abfälschte.
Im weiteren Spielverlauf trafen unsere Jungs 3 mal das Aluminium und waren heute bei weitem nicht vom Glück verfolgt.
In der 90. Spielminute war es Bögelein der einen gut gefahren Konter zum 3:6 einschob.
Alles in Allem muss man von einer verdienten Niederlage gegen den FC Rot-Weiß Lessenich e.V. 1951 sprechen.
Jetzt heißt es Mund abwischen, weitermachen und gegen den SV Buschdorf 02 e.V. die verlorenen Punkte zurückgewinnen. Wir bedanken uns beim fairen Gegner.
🖤❤️Nur der SCA❤🖤

SC VOLMERSHOVEN-HEIDGEN 1921 E.V. 0:3 SC ALTENDORF-ERSDORF

Der SCA reitet weiter auf der Erfolgswelle und konnte den vierten Sieg in Folge einfahren.

Bei früh-sommerlichen Temperaturen ging es zum schweren Auswärtsspiel nach Volmershoven, wo man in den letzten Jahren mehr als schlechte Erfahrungen gemacht hat und seit 10 Jahren nicht mehr gewinnen konnte.

Durch viele Urlaubs- und verletzungsbedingte Ausfälle, war Coach Pöschmann auch heute wieder gezwungen die Mannschaft umzustellen.

Von Anfang an entwickelte sich ein sehr kampfbetontes Spiel mit vielen intensiven Zweikämpfen. Die ersten Minuten waren von abtasten geprägt, wobei sich das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld wiederfand.

In der 26. Spielminute trat Joshua Seibold einen Freistoß an den zweiten Pfosten, wo unser Linksverteidiger Phillip Menzel (mannschaftsintern auch Virgil van Dijk genannt) hochstieg wie ein Falke und den Ball an den ersten Pfosten zu Usner beförderte, der keine weiteren Mühe hatte den Ball zur 0:1 Führung über die Linie zuschieben.

Fast im direkten Gegenzug der Ausgleich. Begünstigt durch eine der am heutigen Tage wenigen Abstimmungsfehler, der sonst stabil stehenden Defensive, tauchte der Stürmer frei vor Fabian Gurk auf. Zum Leidwesen der Heimmannschaft schoss er mit einer Urgewalt den Ball an den Querbalken und setzte den darauf folgenden Nachschuss auch neben das Tor.

Mit einer knappen aber doch verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.Mit etwas mehr Spielglück und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor hätte man zur Halbzeit höher führen können.

In der zweiten Halbzeit legte Volmershoven los wie die Feuerwehr und machte immensen Druck auf das gegnerische Gehäuse. Hierbei wurde durch unsere Hintermannschaft immer wieder geschickt attackiert, oder Volmershoven versäumte es den letzten Pass an den Mann zubringen.

In der 62. Spielminute dann das erlösende 0:2. Ein Freistoß von Weikum fand den Kopf von Menzel, der nach seiner tollen Vorlage zum 0:1 sein verdientes Tor machen konnte und dem Volmershovener Torwart Beerendonk keine Abwehrchance lies.

In der letzten halben Stunde des Spiel bedachten sich unsere Jungs mehr auf die Verteidigung und wollten mit gezielten Vorstößen Nadelstiche setzten.

Es dauerte bis zur 90. Spielminute als Voß, der dankenswerterweise aus der zweiten Mannschaft ausgeholfen hat, den Ball im Mittelfeld erkämpfen konnte und zu Seibold passen konnte. Dieser schickte Weikum auf links durch, der aus spitzen Winkel zur Entscheidung ins lange Eck einschob (0:3).

Mit einem Unterstrich verdienten Auswärtssieg konnte man den positiven Trend der letzten Wochen bestätigen und spielt nun auf heimischen Kunstrasen gegen Lessenich. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe erwartet.

Wir bedanken uns beim fairen Gegner und gut agierenden Schiedsrichtergespann und wünschen dem SC Volmershoven-Heidgen 1921 e.V. viel Erfolg für die restliche Saison.

🖤❤️NUR DER SCA❤️🖤